Bestattung - letzte Ruhestätte im Sarg oder als Asche

Beziehungen & Familie Blog

Der Begriff meint das Begraben eines Leichnams oder der Asche eines Leichnams an einem letzten Ort. Dabei werden Tote in Särgen beerdigt und Asche wird in Urnen beigesetzt. Je nach Art der Zeremonie, die damit einhergeht, können auch weltliche und religiöse Rituale, Reden und Feste Teil der Prozedur sein. 

Dabei kann ein Mensch schon zu Lebzeiten Wünsche für das Verfahren mit seinem Körper nach seinem Tod äußern. Üblich sind vor allem Einäscherungen und Sargbestattungen, wobei die Urne bzw. der Sarg auf einem Friedhof beigesetzt bzw. beerdigt werden.  Häufig wird dies durch eine geistliche oder weltliche Rede und durch eine Trauerfeier ergänzt, bei der Freunde und Angehörige dem Toten gedenken und die letzte Überführung des Verstorbenen zur Grabstätte gemeinsam erleben.   

Die Bestattung blickt dabei auf eine lange Geschichte zurück und wird seit dem Aufkommen erster Kulturen praktiziert. Dabei sind kulturelle und geographische Unterschiede festzustellen, die von offenen Himmelsbestattungen (der Leichnam wird auf einem Turm platziert und den Vögeln zum Fraß dargeboten) bis hin zu Seebestattungen reichen (der Leichnam wird eingeäschert und dem Meer übergeben).   

Aber auch Einmauerungen, Massengräber und die Beerdigung ohne Sarg und Urne waren üblich oder sind es in einigen Kulturen noch immer.   

Der Begriff der Beerdigung ist der am häufigsten angewendete Term und leitet sich vor allem vom Übergebenen des Verstorbenen an die Erde ab. Er hat seine feste Verwurzelung also vor allem in den drei Abrahamitischen Religionen, Christentum, Judentum und Islam, ist aber mittlerweile zum Synonym für alle Bestattungsformen geworden, die einen Verbleib des Toten in der Erde vorsehen.   

Bestattungsunternehmen oder ein Bestattungshaus übernehmen die Planung der Trauerfeier, die Beisetzung und auch gegebenenfalls die Aufbereitung des Leichnams. Dabei gibt es eine Vielzahl von Unternehmen, die unterschiedliche Angebote aufweisen, welche gebucht werden können. Dabei müssen sie sich an die geltenden Bestattungsvorschriften halten und ihr Angebot entsprechend anpassen. Sonderwünsche können in einigen Fällen deshalb im Ausland realisiert werden.  

Die Bestattungsunternehmen sind dabei oftmals auch direkter Ansprechpartner der Hinterbliebenen und helfen bei der ersten Bewältigung der Trauer. Sie übernehmen darüber hinaus meist auch die Korrespondenz mit der Friedhofsleitung und vieles mehr. 

Eine Bestattung wird durch die vielen individualisierbaren Angebote und auch dadurch, dass ein Mensch schon zu Lebzeiten Wünsche äußern und sogar in Auftrag geben kann, zu einem planbaren Ereignis, das dem Toten angemessen ist. Dabei können sogar Sonderwünsche, wie zum Beispiel biologisch abbaubare Urnen oder das Begräbnis unter einem bestimmten Baum, realisiert werden.  

Eine Sonderform stellen die anonymen Beisetzungen dar. Sie erfolgen zumeist in einer Urne und weder Ort noch genauer Zeitpunkt der Bestattung sind bekannt. Bei Toten ohne auffindbare Angehörige und bei nicht identifizierten Verstorbenen ist dies gängige Praxis. Diese Form kann aber auch dem Wunsch eines Verstorbenen entsprechen und deshalb realisiert werden. Dabei wird auf eine Kenntlichmachung des Beisetzungsortes (Grabstein oder ähnliches) verzichtet.   

Da die letzte Übergabe an die Erde, die See oder auch die Luft immer der letzte Schritt des irdischen Lebens darstellt, ist die Bestattungskultur immer ein wichtiger Faktor für Angehörige und auch den Toten.

Teilen

3 Juli 2017

Entspannter mit der Familie umgehen

Schön, dass ihr in den Weiten des Internets auf meinen Blog aufmerksam geworden seid. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und hoffe, er ist für euch nützlich. Familienstreitigkeiten entbrennen schnell und sorgen für ein schlechtes Klima. Man ist angespannt und gereizt. Nur wenn man für sich die richtigen Methoden findet, um Stress abzubauen, oder weiß wie man auf schwierige Situationen reagiert, ist ein schönes Zusammenleben sichergestellt. Ich war früher cholerisch und reagierte aggressiv auf neue Herausforderungen oder Probleme. Darunter mussten meine Frau und die Kinder leiden. Deshalb habe ich nach Wegen gesucht, wie ich entspannter im Familienleben werden kann. Wie ich die richtigen Lösungen für mich gefunden habe, beschreibe ich hier. Geht es dir auch so? Schau dich auf meinem Blog um, vielleicht ist ja eine Lösung für dich dabei.